• Buecher
  • Campus der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg
  • Chemie-Flaschen
  • Drehohrofen
  • G25
  • Halle 15.1
  • HS5
  • ICH Studierende im Labor
  • Lehre
  • Studierende im Labor

Aktuelles

Forschungsprojekte der Verfahrenstechnik schaffen es auf die Titelseite wissenschaftlicher Journale

11.02.2020 -

Forschungsprojekte der Verfahrenstechnik schaffen es auf die Titelseite wissenschaftlicher Journale

 

Processes ist ein internationales, von Fachleuten geprüftes, Open-Access-Journal zu Prozessen in den Bereichen Chemie, Biochemie, Biologie, Werkstoffe und den verwandten verfahrenstechnischen und systemtechnischen Forschungsgebieten.

Das Cover im Band 7, Ausgabe 9, vom September 2019 stand unter dem Titel „Pore Network Simulation of Gas-Liquid Distribution in Porous Transport Layers“. Autoren waren Nicole Vorhauer, Haashir Altaf, Evangelos Tsotsas und Tanja Vidakovic-Koch.

In dem Artikel geht es um die Modellierung von Transportprozessen in Wasserelektrolyseuren mit Porennetzwerkmodellen zur deutlichen Verbesserung des Verständnisses und des verfahrenstechnischen Prozesses. Im Detail geht es um die Vorhersage optimierter Material- und Prozessbedingungen für die Wasserelektrolyse. Die experimentellen Untersuchungen werden hier durch Porennetzwerkmodelle unterstützt. Mit solchen Modellen lassen sich interne Abläufe untersuchen, die auch mit fortgeschrittener Messtechnik nicht oder nur unter stark vereinfachten Bedingungen zugänglich sind. Somit kann ein klareres Bild der Prozesse im Inneren von Wasserelektrolyseuren dargestellt und untersucht werden, wie sich diese Prozesse durch geeignete Veränderung der Materialien und Prozessbedingungen verändern lassen.

Der gesamte Beitrag unter: https://www.mdpi.com/2227-9717/7/9

1

 

Erneut präsentiert sich die Forschung der FVST auf der Titelseite eines Journals; dieses Mal auf dem Cover von Chemie – Ingenieur – Technik (Volume 212 vom Februar 2020).

Hier geht es um die Untersuchung der Vorgänge während der Gefriertrocknung mit fortgeschrittener Messtechnik. Zum Einsatz kommen dabei bildgebende Verfahren auf der Grundlage von Neutronenstrahlen, welche am Forschungsreaktor der Technischen Universität erzeugt wurden. Die Forschung ist ein gemeinsames Projekt der TU München und der OVGU. Ziel ist es, das Prozessverständnis der Gefriertrocknung mit Hilfe mikroskaliger experimenteller Untersuchungen, z.B. unter Anwendung von Neutronenstrahlung, Röntgenstrahlung und Mikroskopie, und Porennetzwerkmodellen deutlich zu verbessern.

Weitere Informationen unter: https://www.fvst.ovgu.de/Fakult%C3%A4t/Aktuelles/Verfahrenstechniker+befassen+sich+im+Rahmen+ihrer+Forschung+intensiv+mit+Fragen+der+Energieeffizienz.html.

 

2

 

mehr ...

Dr. Matthias Stein zum Honorarprofessor an der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg ernannt

29.01.2020 -

Dr. Matthias Stein, Leiter der Forschungsgruppe Molekulare Simulationen und Design am Max-Planck-Institut für Dynamik komplexer technischer Systeme in Magdeburg, wurde zum Honorarprofessor für Computergestützte Chemie an der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg ernannt.

mehr ...

zurück 2 | 3 | 4 | 5 | [6]

Letzte Änderung: 18.05.2020 - Ansprechpartner: Dipl.-Wirtsch.-Ing. (FH) Manuela Dullin-Viehweg