Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Campusdate live an der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg (OvGU)

30.03.2017 -  Informationen und Auszüge aus dem Programm zum Campusdate live Event

 
WAS: Campusdate live an der Otto-von-Guericke-Universität
WANN: 20. Mai 2017
WO:


Otto-von Guericke-Universität Magdeburg,
Campus Universitätsplatz 2,
39106 Magdeburg


Hier finden Sie die Angebote der FVST:


Thema:

 

 

 

 

 

 


„Studienberatung Biosystemtechnik“

Die Biosystemtechnik als technische Variante der Systembiologie befasst sich mit der Erforschung und der biotechnologischen Nutzung biologischer Systeme. Neben modernen molekularbiologischen Methoden werden zunehmend system- und ingenieurswissenschaftliche Werkzeuge zur Analyse komplexer Phänomene wie der Regulation des Stoffwechsels oder der Signaltransduktion eingesetzt. Die Erkenntnisse eröffnen neue Möglichkeiten bei der Grundlagenforschung in Medizin und Naturwissenschaften sowie dem Transfer in biotechnologische Prozesse und Herstellungsverfahren. Informiere dich hier über den Studiengang Biosystemtechnik an der Universität Magdeburg.

Referent: Dr. Dirk Benndorf
Zeit: 15:00 Uhr - 16:00 Uhr
Veranstaltungsort: Carnot-Gebäude 25, Raum 201


Thema:

 

 

 

 


„Biogasanlagen - WG`s auf  Gedeih und Verderb!“

In Wohngemeinschaften lebt man eng neben- und miteinander: Du und deine Mitbewohner müsst interagieren, damit das Zusammenleben klappt. Ähnlich wie in WGs gibt es auch in Biogasanlagen Formen von Interaktion: Eine Gemeinschaft von Mikroorganismen ist darin für die Bildung von Biogas aus Biomasse verantwortlich. Erfahre mehr über diese Art von WGs!

Referent: Robert Heyer
Zeit: 13:00 Uhr -  18:00 Uhr
Veranstaltungsort: Hauptcampus, Außenbereich/Zelt der FVST


Thema:

 

 

 

 


„Der Hexenkessel - Mehrphasenreaktoren im Einsatz“

Rührkessel werden seit Jahrhunderten genutzt. Mit der Entwicklung neuer Reaktionssysteme und neuen technischen Equipments haben sich auch die Möglichkeiten für die Durchführung von Reaktionen geändert. In einigen Fällen scheint Magie am Werk zu sein. Wir erklären dir anschaulich diese Magie der chemischen Prozesse und zeigen dir moderne katalytische Systeme.

Referent: Matthias Felischak
Zeit: 13:00 Uhr - 18:00 Uhr
Veranstaltungsort: Hauptcampus, Außenbereich/Zelt der FVST


Thema:


 

 

 


„Die Welt der schönen Kristalle - Kristall oder (Zucker)Watte?“

Zucker ist aus dem heutigen Speiseplan nicht wegzudenken. Aber wie wird Zucker gewonnen? Was kann damit gemacht werden? Und wie viel Zucker steckt in manchen Produkten? An der universitätseigenen mobilen Zuckerwattemaschine wird dir der Gesamtprozess näher gebracht, denn Verfahrenstechnik ist überall zu finden!

Referentin: Luise Blach
Zeit: 13:00 Uhr - 18:00 Uhr
Veranstaltungsort: Hauptcampus, Außenbereich/Zelt der FVST


Thema:



 

 


„Kaffeeröstung - Gewirbelt, nicht geschüttelt“

Kaffee rösten, wie funktioniert das eigentlich? Hier kannst du alles rund um die Prozesse der Kaffeeröstung, -kandierung und -kühlung im Wirbelverfahren erfahren und hautnah miterleben.

Referent: Jun.-Prof. Andreas Bück
Zeit: 13:00 Uhr - 18:00 Uhr
Veranstaltungsort: Hauptcampus, Außenbereich/Zelt der FVST


Thema:

 

 

 


„Power-2-X-Energie wandeln und speichern mit Wasserstoff und C(o)“

Vom kleinsten Nanopartikel zum größten Windrad: In der Systembetrachtung kommt es auf alle Größenskalen an. Verstehen - Analysieren - Verbessern: Das ist unser Motto beim Hydrolyse-Experiment. Lass es mit uns blubbern!

Referent: Dr. Andreas Voigt
Zeit: 13:00 Uhr - 18:00 Uhr
Veranstaltungsort: Hauptcampus, Außenbereich/Zelt der FVST


Thema:


 

 

 


„Staubexplosionen - Gefährlich und spektakulär“

Staubexplosionen gehören zu den ältesten bekannten Unglücken im produzierenden Gewerbe und stellen auch heute noch ein tägliches Risiko im Umgang mit Feststoffen dar. Welche Stoffe zündfähig sind und wie heftig sie reagieren, kannst du eindrucksvoll in einem kleinen Schauversuch selbst ausprobieren.

Referent: Dr. Dieter Gabel
Zeit: 13:00 Uhr - 18:00 Uhr
Veranstaltungsort: Hauptcampus, Außenbereich/Zelt der FVST


Thema:



 

 

 


„Was steckt in der Tinte drin? – Chromatographische Trennung“

Viele Produkte bestehen aus mehreren Substanzen. Die entscheidende Frage ist, aus welchen? In der Chemie ist es für die Analyse und Aufreinigung notwendig, die Bestandteile voneinander trennen zu können. Einer der typischsten analytischen Methoden ist die Chromatographie. An der aufgebauten Apparatur kannst du das Trennverfahren selbst durchführen und verstehen.

Referent: Matthias Felischak
Zeit: 13:00 Uhr - 18:00 Uhr
Veranstaltungsort: Hauptcampus, Außenbereich/Zelt der FVST


Das gesamte Programm finden Sie unter www.campusdate.de.

 
Letzte Änderung: 12.06.2017 - Ansprechpartner: Prof. Dr.-Ing. Fabian Herz