• Buecher
  • Campus der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg
  • Chemie-Flaschen
  • Drehohrofen
  • G25
  • Halle 15.1
  • HS5
  • ICH Studierende im Labor
  • Lehre
  • Studierende im Labor

Aktuelles

Experte für Intensivierung von Bioprozessen

14.02.2020 -

Prof. Dirk Holtmann hat seine Tätigkeit an der TH Mittelhessen (THM) aufgenommen. Er lehrt am Fachbereich Life Science Engineering in Gießen. Sein Fachgebiet ist die Intensivierung von Bioprozessen.

 Geboren 1970 in Bremen studierte Dirk Holtmann Chemietechnik/Biotechnologie an der FH Ostfriesland in Emden. Er schloss das Studium 1999 als Diplom-Ingenieur ab.

 2005 promovierte er an der Fakultät für Verfahrens- und Systemtechnik zum Thema „Elektrochemisches Monitoring mikrobieller Aktivität – Grundlagen und Anwendung in der Abwasserreinigung“ unter der Betreuung von Prof. Udo Reichl.

 In seiner Dissertation untersuchte er den Einsatz eines elektrochemischen Sensors zur Bestimmung der Aktivität von Mikroorganismen und dessen Anwendung in der Abwasserreinigung.

 Von 1999 bis zu seiner Berufung an die THM war Holtmann als Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Dechema-Forschungsinstitut in Frankfurt/M. beschäftigt. Er leitete dort die Arbeitsgruppe Industrielle Biotechnologie und den Cluster Integrierte chemisch-biotechnologische Produktion. Er ist Koordinator des DECHEMA-Arbeitskreises „Elektrobiotechnologie“.

https://www.thm.de/site/hochschule/campus/aktuelles/personalien/elektrobiotechnologe-berufen.html

 

Quelle: TH Mittelhessen

 

 

mehr ...

Vom Ton bis zum Dachziegel bei 1100 °C

11.02.2020 -

Vom Ton bis zum Dachziegel bei 1100 °C

Am 9. Januar 2020 waren 40 Studierende des Studiengangs Chemical and Energy Engineering zu Gast bei der Fa. Dachziegelwerke Nelskamp GmbH in Groß Ammensleben vor den Toren Magdeburgs. Im Jahr werden an diesem Standort etwa 60 Mio. Dachziegel in den unterschiedlichsten Formaten und Farben produziert. Das Liefergebiet erstreckt sich von Leipzig bis nach Skandinavien. Die Studierenden erhielten einen interessanten Einblick in die Produktionskette ausgehend vom Ton als Rohstoff, über die Rohstoffaufbereitung, die Formgebung, die Oberflächenbehandlung, die Trocknung, das Brennen bis hin zum Verpacken der fertigen Produkte. Als angehende Verfahrenstechniker hat die Studierenden besonders der hohe Automatisierungsgrad im Werk beeindruckt. Personal wird hauptsächlich für die Qualitätskontrolle, Wartung und Instandhaltung benötigt.

 

3

 

www.nelskamp.de

Ansprechpartner: M.Sc. Tino Redemann

 

mehr ...

Mittwoch für Mitmachen - Mit Verfahrenstechnik die Zukunft gestalten

11.02.2020 -

Mittwoch für Mitmachen - Mit Verfahrenstechnik die Zukunft gestalten

Am Mittwoch, dem 21. Januar 2020, war wieder der Berufsfindungstag am Gymnasium Julianum in Helmstedt angesagt und die FVST war mit Prof. Kai Sundmacher, Dr. Andreas Voigt und M.Sc. Karsten Rätze vor Ort.

In kleinen Diskussionsrunden zu Themen wie Energiewende, Biotechnologie und neue Verfahrenstechnik mit Schülern der 11. und 12. Klassen wurden die vielen Möglichkeiten aufgezeigt, mit dem Wissen unserer FVST-Studiengänge unsere gemeinsame Zukunft nachhaltig zu verbessern.

Und obwohl schon oft gesehen und mitgenommen, sind auch die Taschenwärmer immer wieder ein interessanter Anknüpfungspunkt, um mit den Schülern unsere Themen an einem Infostand zu erläutern.

Im neuen Semester sind nun auch drei Studenten aus Helmstedt dabei, sie studieren bei uns Verfahrenstechnik und Biosystemtechnik, eben echte Zukunftsthemen. Wir freuen uns schon auf die nächsten Abi-Jahrgänge aus Helmstedt!







Berufstag_GymnasiumHelmstedt_Jan2020

 

 

 

Foto: Der Info-Stand der FVST mit Karsten Rätze (links) und Prof. Kai Sundmacher (rechts).

 

 

mehr ...

zurück 1 | 2 | 3 | 4 | [5] | 6 vor

Letzte Änderung: 18.05.2020 - Ansprechpartner: Dipl.-Wirtsch.-Ing. (FH) Manuela Dullin-Viehweg